Rezept original thailändische Garküchen Suppe Kuai Tiao.

Essen rund um die Welt. Wir kochen heute thailändisch.

Rezept, Kochvideo und Kochanleitung für thailändische Garküchen Suppe. Kuai Tiao.

Einfach, lecker und schnell zubereitet. Ein kleiner Einkauf im Asiamarkt und schon kann es losgehen.

Kochvideo und Kochanleitung: Rezept thailändische Garküchen Suppe.

Thailands weltberühmte Küche. Viel gesucht in Deutschland und dabei aber oft nicht gefunden. In vielen, in Deutschland ansässigen Restaurants wird vieles angeboten, was aus meiner Sicht höchstens eine Interpretation der originalen thailändischen Küche ist. Wir hoffen, dass wir dir mit der kurzen Videoanleitung etwas weiterhelfen können und vielleicht sogar mehr… Viel Spaß beim Nachkochen. Dein Jens und Dennis.

Original
target_64px
hoch

Dauer
hourglass_64px
30min (Kochzeit 60min)

Schwierigkeit
tools-2_64px
niedrig

Eins unserer absoluten Lieblingsessen in Thailand und auch auf allen Asienreisen. Aber warum auf dieses Essen verzichten, wenn wir wieder zu Hause sind? Es gibt keinen Grund.

Die Garküchenkultur in den Straßen, ist ein großer Teil der Seele Thailands. In jeder Straße findet man die berühmten rollenden Restaurants. Insbesondere wenn die Sonne untergeht füllen die Straßen sich mit den Garküchen und Märkten. Das Erscheinungsbild wandelt sich in ein Meer aus Lichter, Autos und Tuk-Tuks. Ein spannendes Gemisch aus Lärm, Geruch und Unterhaltung.

Die typisch thailändische Suppe Kuai Tiao ist nur eine Variante der zahlreichen Möglichkeiten eine Suppe in Thailand zu genießen. Leider sind diese Suppen in Deutschland weder im Restaurant noch in Kochbüchern zu finden, obwohl sie aus unserer Sicht auf jede Speisekarte gehören. Die Suppe kann nach jedem Geschmack, scharf, salzig oder auch süß zubereitet werden. Das abschließende Finish bietet für jeden Gaumen endlose Variationen.

Die Zutaten

für 4 Personen

3 Liter Wasser
500gramm fester und frischer Rettich
3-4 Stränge thailändischer Koriander inkl. Wurzel
2 ganze Knoblauchzehen
2 Lauchzwiebeln vom Bund
400gramm Reisnudeln (gerne die breiteren)
300gramm dicke Rippe
1Pck. Fleischklöße aus dem Asiamarkt
100gramm Sojasprossen
2-3 kleine Chilis für den Essig
5-6 Esslöffel Sojasauce (für den Suppensud)
4-5 Esslöffel Fischsauce (für den Suppensud)
Zucker, Pfeffer, Essig, Chiliflocken für das Finishing
2 Teelöffel Lot Dee (wir sind nicht sicher, ob das der richtige Name ist, daher schaut gerne kurz auf das Foto links)

Hier das Rezept als PDF Download

Hier kommt die Kochanleitung und das Rezept: thailändische Kuai Tiao Suppe

Als aller erstes legen wir die Reisnudeln in lauwarmes Wasser ein. Eine Stunde sollte ausreichen. Je länger die Nudeln einweichen, desto schneller garen sie später im Suppensud. Reisnudeln, Nam Pla, Lot Dee? Sind das böhmische Dörfer für euch, dann schaut einfach mal in unserem Beitrag zu asiatischen Zutaten rein. Hier erklären wir bald alles Wichtige und wo man diese exotischen Gewürze bekommt.

Die 3 Liter Wasser aufkochen und mit der Soja- und Fischsauce würzen. Danach wieder kurz aufkochen. Vorsichtig mit der Fischsauce. Tastet euch vorsichtig bei euren ersten Kochversuchen ran. Man kann die Suppe im wahrsten Sinne damit schnell versalzen.

Jetzt schneiden wir zuerst die Wurzeln des Korianders ab. Die Wurzeln werden gleich in den Suppensud getan. Die Wurzeln kurz zur Seite legen und einen Teil des Korianders kleinhacken. Hiermit verfeinern wir später die Suppe.

Kauft bitte thailändischen Koriander aus dem Asiamarkt, der ist wesentlich intensiver vom Aroma als der europäische und verleiht der Suppe die originale Note.

Den Knoblauch schälen und anschließend mit den abgeschnittenen Korianderwurzeln zum Suppensud hinzufügen.

Den Rettich waschen und am besten mit einem Sparschäler von der Außenhaut befreien. Den Rettich dann in gleichmäßig dicke Stücke schneiden (ca. 2 cm breit). So haben alle Stücke den gleichen Garpunkt. Den geschnittenen Rettich anschließend zum Kochen in den Topf geben.

Die dicke Rippe mit etwas Pfeffer würzen. Für eine leichtere Portionierung gerne das Fleischstück in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch kommt anschließend zum Garen in den Suppensud.

Den Sud für ungefähr 60min auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anfangs schwimmt der Rettich noch oben und ist eher weiß gefärbt. Sobald der richtige Garpunkt erreicht ist, wird der Rettich glasig und sinkt leicht ab. Den Sud mit 1-2 Teelöffeln Lot Dee würzen und 1/2 Esslöffel Pfeffer hinzufügen.

Kurz bevor der perfekte Garpunkt erreicht ist kommen die Fleischklöße aus dem Asiamarkt dazu. Die natürlich vorher im Kühlschrank auftauen.

Die vorher eingeweichten Reisnudeln mit einem kleinen Sieb oder Durchschlag in das Suppenwasser geben. Das Ganze kurz durchziehen lassen. Die Nudeln anschließend in eine Schüssel mit etwas von der Einlage geben.

Eure persönliche Portion dann mit der Fischsauce, dem Zucker, Chili und Essig abschmecken. Den Chili haben wir vorher klein geschnitten und zum Essig gegeben. Wir empfehlen beim Abschmecken der Suppe, sich Stück für Stück, an seinen Wunschgeschmack ranzutasten. Startet gerne mit 1,5 Esslöffeln Zucker, einen Esslöffeln Fischsauce, ein Teelöffeln Chiliflocken (ich mag es gerne scharf, also Vorsicht) und einen Esslöffel Essig. Nachwürzen kann man immer noch.

Nun kommen die gewaschenen Sojasprossen, etwas gehackter Koriander und Lauchzwiebeln dazu. Gut umrühren und bei Bedarf noch mal abschmecken.

Es ist angerichtet. Wir wünschen einen guten Appetit und hoffen, dass wir euren Urlaub damit etwas verlängern konnten, denn gutes Essen ist ein kleines Stück vom täglichen Urlaub oder wie Virgina Woolf sagt „Man kann nicht gut denken, gut lieben, gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat.“

Lust auf weitere Rezepte und Reiseberichte zu Thailand? Dann schau hier vorbei:

 

Unsere Rezepte aus Thailand auf einen Blick - Original und lecker kochen.

Rezept original thailändisches Tod Man Plaa. - feurig scharf

Rezept thailändische Eiertaschen. - Das etwas andere Frühstück.

Rezept thailändische Garküchen Suppe. Kuai Tiao. - Originaler gehts nicht.

Rezept zu Morning Glory. - Schnell und einfach zubereitet.

Urlaub in Thailand - Ein Bericht über unsere letzte Reise in Thailand.

Urlaub auf Koh Kood - Infos und Empfehlung rund um Koh Kood.

Jens und Dennis

Hallo zusammen, schön, dass du da bist. Wir sind Jens und Dennis. Mit Kompass und Gabel in der Hand reisen wir durch fremde Länder und haben stets unsere Gabel in fremd und exotisch wirkenden Kochtöpfen. Komm doch einfach mit uns zusammen auf Tour. Blicke in unsere Berichte und Reportagen. Mehr über uns.

Thailandurlaub vorbereiten

Rezepte aus Korea

Rezepte aus Vietnam

Rezepte aus Kambodscha

1 Kommentar

  1. ทางเข้า sbo

    Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share This

Share This

Teile und mit deinen Freunden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen